Kirchen

 

Nikolauskirche

Urkundlich erstmals 1289 erwähnt, somit gilt sie als die älteste Kirche von Langenlois, ein zweischiffiger, gotischer Bau, in der Sakristei romanische Baudetails, dann barockisiert, Nordturm mit Wimpergen und Steindach, im Chor Reste gotischer Glasmalereien. Der die Kirche umgebende ehemalige Friedhof ist mit einer Mauer umfangen, zu deren Eingang eine schön geschwungene Brücke öber den Loisbach föhrt. Im Friedhof steht eine barocke, Sandsteinfigur.

 

Stadtpfarrkirche

Die Kirche wurde 1959/60 einer durchgreifenden Restaurierung unterzogen, das Netzgewölbe entfernt, sodass wieder der frühgotische Bauzustand hergestellt wurde. Die ursprüngliche Flachdecke des Mittelschiffs lag unmittelbar öber den gotischen Lichtschlitzen. Als 1280/90 das linke und 1310 das rechte Seitenschiff angebaut wurden, mussten das Mittelschiff erhöht und der obere Lichtgaden errichtet werden. Die Fresken an Pfeilern und Mauern des linken Seitenschiffs sowie die Evangelistensymbole im Scheitelgewölbe des Chores entstammen dem fröhen 14. Jahrhundert.